Berufsberatung

 

Kontaktadresse: Frau Nadine Seiler

                             Tel.: 0911/2024234

                             Email: nadine.seiler@arbeitsagentur.de

 

 

Unsere Berufsberaterin Frau Seiler kommt regelmäßig in die MS Eckental und bietet auch für Eltern ein umfassendes Beratungsangebot an. Klassenveranstaltungen, Elternabende und Sprechstunden  werden genutzt, um die Schüler in Fragen der Berufswahl frühzeitig zu informieren. Zudem bietet das Berufsinformationszentrum viele nützliche Angebote zu allen Fragen von Ausbildung und Beruf.

 

Klassenveranstaltungen

Eine frühzeitige Information der Schüler , die vor der Ausbildungs- und Berufswahl stehen, über

  • den Ausbildungsmarkt
  • Grundfragen der Ausbildungs- und Berufswahl
  • Bildungswege
  • Förderungsmöglichkeiten
  • Mittel und Wege der intensiven Eigeninformation
  • Angebote und Hilfen

gehört zu den Aufgaben der Berufsberatung.

 

Die genauen Themen werden mit den Lehrern und Lehrerinnen vor der Veranstaltung abgeklärt. Auf Wunsch wird den Schülern auch das Berufsinformationszentrum (BIZ) mit seinen vielfältigen medialen Informationsangeboten rund um Ausbildung und Beruf vorgestellt.
Individuelle Fragen beantwortet der Berufsberater  in seiner Sprechstunde.

 

Elternabende

Gemeinsam mit der Schule oder auf Initiative der Eltern werden Abendveranstaltungen angeboten. Hier erhalten die Eltern Informationen über die aktuelle Situation auf dem Ausbildungsmarkt, über Bildungswege und über Fördermöglichkeiten. Es bleibt auch immer Zeit zur Beantwortung von Fragen der Eltern.

 

Vertiefte Berufsorientierung

Zusätzlich zu dem regelmäßigen Orientierungsangebot der Berufsberatung der Agentur für Arbeit und der Schule werden regional in unterschiedlicher Anzahl und mit unterschiedlichen Schwerpunkten besondere Berufsorientierungsveranstaltungen, sogenannte Maßnahmen der vertieften Berufsorientierung, für Schülerinnen und Schüler  angeboten. 

In Maßnahmen der vertieften Berufsorientierung besteht die Möglichkeit, sich in einem Zeitraum bis zu vier Wochen, teilweise auch länger, auf die Berufswahl vorbereiten. 

Die Maßnahmen bieten Gelegenheit, sich z. B. umfassend über Berufsfelder zu informieren, sich intensiv mit der Erkundung von Interessen, Neigungen sowie Stärken, Fähigkeiten und der Frage der Eignung für bestimmte Berufe – ggf. mit Hilfe eines Kompetenzchecks – auseinanderzusetzen, Strategien zur Berufswahl- und Entscheidungsfindung zu entwickeln, zusätzliche fachpraktischen Erfahrungen im Rahmen betrieblicher Praktika zu sammeln, die Einschätzung der eigenen Person zu verbessern und Realisierungsstrategien einzuüben. 

Maßnahmen der vertieften Berufsorientierung wollen die Entscheidungskompetenz der Schülerinnen und Schüler in Fragen der Berufswahl fördern und somit frühzeitig dazu beitragen, dass die Aufnahme einer Ausbildung im Anschluss an die Schule möglichst reibungslos gelingt und Ausbildungsabbrüche vermieden werden. 

Die örtliche Agentur für Arbeit informiert Sie über das Angebot in der Region.